Vollversammlung „Flora bleibt unverträglich“

Zum Stand und zur Vorbereitung für den Aktionstag gegen Gentrifizierung und kapitalistische Stadtentwicklung. Vollversammlung der Kampagne „Flora bleibt unverträglich“ am Montag, den 05.09. um 20 Uhr in der Roten Flora (HH).
Der in Bewegung geratene Konflikt um die Rote Flora hat seit Anfang des Jahres einigen Staub aufgewirbelt. Ein Reihe von Aktionen, Demonstrationen, Verlautbarungen und Solidaritätsbekundungen später ist das Projekt gut aufgestellt, hat sich in stadtpolitische Auseinandersetzungen eingemischt und viel Zuspruch erfahren.

Zugleich ist die Situation nach wie vor offen, eine Räumungsdrohung nicht vom Tisch. Auf der einen Seite Kretschmer, der nach wie vor ein Interesse daran hat, die Immobilie am Schulterblatt 71 gewinnbringend zu verkaufen. Auf der anderen Seite die Stadt, die etwas an den städtebaulichen Stellschrauben dreht und auf diese Weise versucht, den Konflikt öffentlich runterzuspielen und Problemlösungskompetenz zu simulieren.

Und mittendrin die Flora: besetzt, unverkäuflich und unverträglich. Gleichzeitig auf den Markt geworfen und trotzdem ein Schwarzes Loch in der Eigentumsordnung steht sie quer zu den herrschenden Verhältnissen und den Bestrebungen von Stadt und Investor. Da das so bleiben und die Flora auch zukünftig lebendiger Störfaktor sein soll, ist es notwendig, in Bewegung zu bleiben und sich weiter in stadtpolitische und gesellschaftliche Konflikte einzumischen.

Im Rahmen der Kampagne „Flora bleibt unverträglich“ ist daher der Vorschlag für einen internationalen Aktionstag aufgegriffen worden. Ein Tag vielfältiger Intervention, der sich nicht nur gegen eine mögliche Räumung der Flora, sondern gegen Gentrifizierung und kapitalistische Stadtentwicklung insgesamt richtet.

Nachdem diese Idee bereits im Juli vorgestellt und seitdem verbreitet worden ist, wollen wir nun mit Euch auf einem offenen Treffen darüber diskutieren, ob ein solcher Aktionstag stattfinden soll und wie eine konkrete Umsetzung aussehen kann. Es geht darum, Eure Ideen und die bisherigen Rückmeldungen zusammenzutragen und auszuwerten und davon ausgehend, die weitere Perspektive zu entwickeln. Dazu findet das folgende Kampagnen-Treffen statt, am

Montag, 05. September 2011
um 20 Uhr in der Roten Flora

Aufruf Aktionstag: http://florableibt.blogsport.de/2011/07/12/access-all-areas/
Kontakt: flora-bleibt@nadir.org

Gruppen aus anderen Städten – die sich beteiligen wollen – werden gebeten sich an obige Kontaktadresse zu wenden.

  • Twitter
  • Facebook