Tag X: Bullen greifen Kukutza an! Solidemo 20 Uhr Spritzenplatz Hamburg-Ottensen!


Video von der Räumung


Defending Kukutza!

Heute morgen gegen 05:30 Uhr hat die baskische Polizei (Ertzaintza) begonnen das seit 13 Jahren besetzte Stadtteilkulturzentrum Kukutza III Gaztetxea (Rekalde/Bilbo/Baskenland) anzugreifen.

Die Bullen gehen äußerst brutal vor, schießen massig mit Gummischrot und haben die Straßen um das Kukutza abgeriegelt. Obwohl sich nur etwa 10 – 20 Wannen an der Räumung beteiligen, schaffen die Cops sich durch regelmäßige Angriffe auf die Menschen in den Straßen sich immer mehr Raum um das Kukutza herum zu sichern.

Der Versuch mit einer Hebebühne im 3. Stock in das Gebäude einzudringen, scheiterte am Widerstand der BesetzerInnen. Die Bullen wurden mit langen Eisenstangen zurückgedrängt. Vom Dach des Kukutza fliegen diverse Gegenstände, u. a. Feuerlöscher (!).

Zurzeit ist unklar, ob der eingesetzte Räumpanzer es geschafft hat das Eingangstor des Kukutza einzurammem, allerdings ist davon auszugehen. Damit wären die Bullen schonmal im Erdgeschoss des massi verbarrikadierten Hauses.

Die Straßen des Viertels sind voller Menschen, die lautstark gegen die Räumung protestieren. Vereinzelt wurden Wannen angegriffen und Barrikaden mit Müllcontainern gebaut, insgesamt verhalten sich die Menschen aber noch recht ruhig.

Quelle: Indymedia

Bericht und Fotos auf der Internetseite der Hafenvokü

  • Twitter
  • Facebook