Sa. 1.10. Demo: Der Zaun muss weg – Basta! Markus Schreiber und städtische Vertreibungspolitik abschreibern!

Zahlreiche Gruppen mobilisieren zu einer großen Demonstration am Samstag den 2.10. gegen den Zaun an der Kersten-Miles-Brücke und Vertreibungspolitik in Hamburg. Auch wir als Aktivist_innen aus dem Umfeld der „Flora bleibt unverträglich“-Kampagne beteiligen uns an dieser Demo und rufen zur Teilnahme auf. Der Zaun muss weg! Und nicht nur der Zaun, sondern auch Markus Schreiber als politisch Verantwortlicher und die städtische Vertreibungspolitik insgesamt. Wir wollen auch keinen Abbau des Zauns zugunsten einer verstärkten weichen Vertreibung durch mehr Bachläufe, Steine oder Platzverweise, wie sie bei der SPD diskutiert wird.

Der Senat macht inzwischen nach dem Schreiber den Geißler und will die Proteste mittels einer Schlichtung über den runden Tisch ziehen um den Zaun währenddessen stehen lassen. Dafür werden zwar willige Koalitionär_innen gesucht, aber es gibt in dieser Frage nichts ergebnisoffen zu diskutieren: Der Zaun muss weg – Basta!

Keine Diskussion und kein Anschein der Legitimität für die Gewalt der städtischen Vertreibungspolitik
Wagenplätze bleiben – Mietenwahnsinn stoppen – Schreiber abschreibern!

Demonstration
Samstag 1.10. um 14 Uhr
Kersten-Miles-Brücke

  • Twitter
  • Facebook