Comments on: Polizei räumt Schutzraum von Refugees in St. Georg – keine politische Lösung in Sicht! http://florableibt.blogsport.de/2013/10/15/innenbehoerde-bekraeftigt-rassistische-kontrollen-weiter-durchfuehren-keine-politische-loesung-in-sicht/ Ein weiteres tolles WordPress Blog Wed, 16 Oct 2019 06:44:45 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: So stark kämpft Hamburg für seine Flüchtlinge! ¦ Nachrichten ¦ NEUE ELITE http://florableibt.blogsport.de/2013/10/15/innenbehoerde-bekraeftigt-rassistische-kontrollen-weiter-durchfuehren-keine-politische-loesung-in-sicht/#comment-190 Fri, 18 Oct 2013 09:25:24 +0000 http://florableibt.blogsport.de/2013/10/15/innenbehoerde-bekraeftigt-rassistische-kontrollen-weiter-durchfuehren-keine-politische-loesung-in-sicht/#comment-190 [...] In Hamburg geht die Polizei seit vergangenem Freitag mit Straßenkontrollen gegen afrikanische Flüchtlinge vor. Im Fokus steht die selbsternannte “Lampedusa-Gruppe”, es sind vor allem Westafrikaner, die aus Libyen nach Italien flüchteten, und von den dortigen Behörden weitergeschickt wurden. [...] […] In Hamburg geht die Polizei seit vergangenem Freitag mit Straßenkontrollen gegen afrikanische Flüchtlinge vor. Im Fokus steht die selbsternannte “Lampedusa-Gruppe”, es sind vor allem Westafrikaner, die aus Libyen nach Italien flüchteten, und von den dortigen Behörden weitergeschickt wurden. […]

]]>
by: LabourNet Germany: Treffpunkt für Ungehorsame, mit und ohne Job, basisnah, gesellschaftskritisch » Lampedusa in Hamburg http://florableibt.blogsport.de/2013/10/15/innenbehoerde-bekraeftigt-rassistische-kontrollen-weiter-durchfuehren-keine-politische-loesung-in-sicht/#comment-175 Wed, 16 Oct 2013 08:55:02 +0000 http://florableibt.blogsport.de/2013/10/15/innenbehoerde-bekraeftigt-rassistische-kontrollen-weiter-durchfuehren-keine-politische-loesung-in-sicht/#comment-175 [...] Polizei räumt Schutzraum von Refugees in St. Georg – keine politische Lösung in Sicht! “Aufgrund der weiter stattfindenden Kontrollen wird von verschieden Seiten mittlerweile zu einer Spontandemonstration aufgerufen, die heute um 20 Uhr von der Roten Flora starten soll. Gestern wurde dazu aufgerufen sich dort zu Treffen um die Haltung des Senates abzuwarten. Dieser hat inzwischen bekräftigt an rassistischen Kontrollen festhalten zu wollen und bleibt bei der Linie, dass die Flüchtlinge aus Lampedusa hier keine Hoffnung hätten, keine Hilfe und kein Dach über dem Kopf erhalten sollen…” Aufruf vom 15. Oktober 2013 bei Flora bleibt [...] […] Polizei räumt Schutzraum von Refugees in St. Georg – keine politische Lösung in Sicht! “Aufgrund der weiter stattfindenden Kontrollen wird von verschieden Seiten mittlerweile zu einer Spontandemonstration aufgerufen, die heute um 20 Uhr von der Roten Flora starten soll. Gestern wurde dazu aufgerufen sich dort zu Treffen um die Haltung des Senates abzuwarten. Dieser hat inzwischen bekräftigt an rassistischen Kontrollen festhalten zu wollen und bleibt bei der Linie, dass die Flüchtlinge aus Lampedusa hier keine Hoffnung hätten, keine Hilfe und kein Dach über dem Kopf erhalten sollen…” Aufruf vom 15. Oktober 2013 bei Flora bleibt […]

]]>
by: Lampedusa in Hamburg ¦ AndSoIWatchYouFromABlog http://florableibt.blogsport.de/2013/10/15/innenbehoerde-bekraeftigt-rassistische-kontrollen-weiter-durchfuehren-keine-politische-loesung-in-sicht/#comment-174 Wed, 16 Oct 2013 08:34:50 +0000 http://florableibt.blogsport.de/2013/10/15/innenbehoerde-bekraeftigt-rassistische-kontrollen-weiter-durchfuehren-keine-politische-loesung-in-sicht/#comment-174 [...] ST. PAULI KIRCHE Hamburger Sparkasse Konto: 1206 123 331 BLZ: 200 505 50 IBAN: DE98200505501206123331 BIC: HASPDEHHXXX - Oder bringt Sachspenden direkt an der St. Pauli Kirche vorbei. - Wer sich eingehender mit der Situation der Flüchtlinge, dem geltenden EU- Recht und Veranstaltungen befassen möchte, dem sei die Homepage von Lampedusa in Hamburg ans Herz gelegt. Artikel gab’s auch bei Hinz & Kunzt und Florableibt, Informationen zu den Veranstaltungen und drumherum gibt’s auf der Lampedusa in Hamburg Facebook Page [...] […] ST. PAULI KIRCHE Hamburger Sparkasse Konto: 1206 123 331 BLZ: 200 505 50 IBAN: DE98200505501206123331 BIC: HASPDEHHXXX – Oder bringt Sachspenden direkt an der St. Pauli Kirche vorbei. – Wer sich eingehender mit der Situation der Flüchtlinge, dem geltenden EU- Recht und Veranstaltungen befassen möchte, dem sei die Homepage von Lampedusa in Hamburg ans Herz gelegt. Artikel gab’s auch bei Hinz & Kunzt und Florableibt, Informationen zu den Veranstaltungen und drumherum gibt’s auf der Lampedusa in Hamburg Facebook Page […]

]]>
by: Derweil in Hamburg: http://www.kraftfuttermischwerk.de/blogg/derweil-in-hamburg/ ¦ Das Kraftfuttermischwerk http://florableibt.blogsport.de/2013/10/15/innenbehoerde-bekraeftigt-rassistische-kontrollen-weiter-durchfuehren-keine-politische-loesung-in-sicht/#comment-168 Tue, 15 Oct 2013 20:04:49 +0000 http://florableibt.blogsport.de/2013/10/15/innenbehoerde-bekraeftigt-rassistische-kontrollen-weiter-durchfuehren-keine-politische-loesung-in-sicht/#comment-168 [...] Am Sonntag stellten einige Aktivistinnen dem Hamburger Senat ein Ultimatum. Darin wurde gefordert, die Repressionen und gezielte polizeiliche Verfolgung von Flüchtlingen bis heute, Dienstag, 20:00 Uhr, einzustellen. Das ficht die Hamburger Behörden nicht an und so wurde heute ein Schutzraum der Refugees geräumt, die gezielten Kontrollen gingen weiter. Aus dem Umfeld der Flüchtlinge heißt es, man fürchte dies diene der Vorbereitung einer Abschiebung. Die Polizei ist auf der Reeperbahn unterwegs, kontrolliert und hat heute morgen 4 weitere Refugees festgenommen! In St. Georg fand nach Informationen auf Leerstand zu Wohnraum um 8 Uhr eine Razzia in einem Schutzraum von Refugees statt, er wurde kontrolliert und geräumt. Die Flüchtlinge kommen nicht mehr an ihre Sachen kommen die noch darin sind. Drei Personen wurden festgenommen. Eine Hundertschaft war über mittag am Hauptbahnhof im Einsatz. Der Senat ist völlig verrannt in seine repressive Linie. [...] […] Am Sonntag stellten einige Aktivistinnen dem Hamburger Senat ein Ultimatum. Darin wurde gefordert, die Repressionen und gezielte polizeiliche Verfolgung von Flüchtlingen bis heute, Dienstag, 20:00 Uhr, einzustellen. Das ficht die Hamburger Behörden nicht an und so wurde heute ein Schutzraum der Refugees geräumt, die gezielten Kontrollen gingen weiter. Aus dem Umfeld der Flüchtlinge heißt es, man fürchte dies diene der Vorbereitung einer Abschiebung. Die Polizei ist auf der Reeperbahn unterwegs, kontrolliert und hat heute morgen 4 weitere Refugees festgenommen! In St. Georg fand nach Informationen auf Leerstand zu Wohnraum um 8 Uhr eine Razzia in einem Schutzraum von Refugees statt, er wurde kontrolliert und geräumt. Die Flüchtlinge kommen nicht mehr an ihre Sachen kommen die noch darin sind. Drei Personen wurden festgenommen. Eine Hundertschaft war über mittag am Hauptbahnhof im Einsatz. Der Senat ist völlig verrannt in seine repressive Linie. […]

]]>