Die goldene Gefahrengebietsbürste für die Hamburger Morgenpost

Wir verleihen der Mopo für ihren unermüdlichen Gefahrengebiets-Einsatz die goldene Gefahrengebietsbürste in der Kategorie Medienrandale. Bravo! Wir sagen Glückwunsch und weiter so. Ohne euch als Forum für Lügen der Polizei wäre die Protestbewegung nicht dieselbe.

Solidarische Grüße an dieser Stelle an alle St. Pauli Hooligans. Nach Roter Flora und Autonomen Chaoten führen diese nun Platz 1 in der Mopo-Hitliste der gefährlichen Terroristen an, die angeblich Polizeiwachen überfallen. Wer am Ende das Rennen macht erhält natürlich ebenfalls eine goldene Gefahrengebietsbürste in der Kategorie Staatsfeind Nr. 1.

  • Twitter
  • Facebook

1 Antwort auf „Die goldene Gefahrengebietsbürste für die Hamburger Morgenpost“


  1. 1 LabourNet Germany: Treffpunkt für Ungehorsame, mit und ohne Job, basisnah, gesellschaftskritisch » Hamburger »Gefahrengebiet«: Folgen und Protest Pingback am 09. Januar 2014 um 16:14 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.